Baumkontrolle

Protokoll zu jedem einzelnen Baum

Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht müssen Grundstücksbesitzer dafür sorgen, dass von ihren Bäumen keine Gefahr für Passanten, Verkehr oder umstehende Gebäude ausgeht. Bäume müssen zu jeder Zeit stand- und bruchsicher sein, um keine Gefahr für ihr Umfeld darzustellen. Baumbesitzer sind daher verpflichtet, Ihre Bäume in regelmäßigen Abständen kontrollieren zu lassen.

Als Besitzer eines oder mehrerer Bäume ist man dazu verpflichtet, für die sogenannte Verkehrssicherheit des Baumbestandes Sorge zu tragen. Diese Verkehrssicherheit stellen wir in einer Baumkontrolle nach ZTV Baumpflege fest.

Protokoll zu jedem einzelnen Baum

Im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht müssen Grundstücksbesitzer dafür sorgen, dass von ihren Bäumen keine Gefahr für Passanten, Verkehr oder umstehende Gebäude ausgeht. Bäume müssen zu jeder Zeit stand- und bruchsicher sein, um keine Gefahr für ihr Umfeld darzustellen. Baumbesitzer sind daher verpflichtet, Ihre Bäume in regelmäßigen Abständen kontrollieren zu lassen.

Als Besitzer eines oder mehrerer Bäume ist man dazu verpflichtet, für die sogenannte Verkehrssicherheit des Baumbestandes Sorge zu tragen. Diese Verkehrssicherheit stellen wir in einer Baumkontrolle nach ZTV Baumpflege fest.

Bericht über den Zustand des Baumes
Bäume stellen, gerade dann, wenn sie nicht gesund oder durch Umwelteinflüsse geschädigt sind auch immer eine Gefahr für Menschen, Gebäude und Fahrzeuge dar. Im Fall eines Unfallschadens durch Bäume oder Teilen von Bäumen, ist es für die Regulierung von Schäden durch die Versicherung wichtig, ein aktuelles Baumgutachten vorweisen zu können. Empfohlen wird ein Gutachten alle zwei Jahre. Einmal im belaubten Zustand und ein Gutachten, wenn sich der Baum im Herbst oder Winteranfang von seinen Blättern gelöst hat. Ein Gutachten, genauer ein Bauverträglichkeitsgutachten, braucht es auch dann, wenn in der Nähe eines Baumes oder Baumbestandes gebaut wird, wenn ein Baum gefällt werden soll oder es Streitigkeiten mit dem Nachbarn gibt, weil der Baum über die Grundstücksgrenze hinausragt oder zu viel Licht absorbiert.
Bäume stellen, gerade dann, wenn sie nicht gesund oder durch Umwelteinflüsse geschädigt sind auch immer eine Gefahr für Menschen, Gebäude und Fahrzeuge dar. Im Fall eines Unfallschadens durch Bäume oder Teilen von Bäumen, ist es für die Regulierung von Schäden durch die Versicherung wichtig, ein aktuelles Baumgutachten vorweisen zu können. Empfohlen wird ein Gutachten alle zwei Jahre. Einmal im belaubten Zustand und ein Gutachten, wenn sich der Baum im Herbst oder Winteranfang von seinen Blättern gelöst hat. Ein Gutachten, genauer ein Bauverträglichkeitsgutachten, braucht es auch dann, wenn in der Nähe eines Baumes oder Baumbestandes gebaut wird, wenn ein Baum gefällt werden soll oder es Streitigkeiten mit dem Nachbarn gibt, weil der Baum über die Grundstücksgrenze hinausragt oder zu viel Licht absorbiert.

Das sind die gängigsten Kontrolle von Bäumen

Die Kontrolle von Bäumen und Baumbeständen in Brandenburg und Berlin

Baumkontrolle für das Bruch- und Standsicherheitsgutachten

Bei regelmäßigen Baumkontrollen wird der Baum zunächst optisch begutachtet. Es wird festgestellt, welche Maßnahmen an einem Baum vorgenommen werden müssen, um seine Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Als erfahrene Baumpfleger, sehen wir häufig schon auf den ersten Blick, was dem Baum guttun würde. Zunächst wird der Zustand des Baumes visuell geprüft – das gibt uns Hinweise auf die Vitalität des Baumes. Meistens erfolgt dann eine Vermessung des Baumes oder einzelner Bestandteile. Bei größeren Bäumen sehen wir uns den Kronenwuchs und den Zustand der äußeren Äste auch mal mit dem Fernglas näher an. Die Baumkontrolle gibt uns ein exaktes Bild vom Zustand des Baumes. Aus der Baumkontrolle ergeben sich die Vorgaben für die praktische Arbeit am Baum.

Das Bauverträglichkeitskontrolle

Es nützt nichts, wenn ein durch die Bauarbeiten verletzter Baum ins neue Haus kracht, und niemand zahlt den Schaden.

Bäume sind Lebewesen. Wie jedes Lebewesen brauchen auch Bäume bestimmte Bedingungen, um gesund zu wachsen oder gesund zu bleiben. In erster Linie ist das der Platz oberhalb der Wurzeln und unterhalb. Natürlich unterliegen auch Bauvorhaben den Baumschutzverordnungen. Das bedeutet erst einmal, dass Bäume nicht einfach so gefällt werden dürfen und, dass Bäume vor den Einflüssen der Bautätigkeit geschützt werden müssen. Lassen Sie sich gerne schon in der Planungsphase ihres Bauvorhabens von uns beraten, wie und mit welchen Maßnahmen sie ihre Bäume sicher durch die Bauphase bringen, das spart Geld und unter Umständen eine Menge Ärger.

Baumbegutachtung zur Fällung eines Baumes

Ein Baum kann unheimliche Kräfte entfalten, fällen Sie deshalb bitte niemals selbst einen Baum. Das ist eine Aufgabe, die wir gerne für Sie übernehmen. Wir haben dazu eine Ausbildung zum Baumpfleger und in der SKT Seilklettertechnik absolviert und die notwendigen Geräte und Werkzeuge. Zur Fällung geschützter Baumarten benötigen Sie eine Bewilligung des dafür zuständigen Amtes. Grundlage für den Antrag sind die Ergebnisse der Begutachtung des Baumes. Während die meisten Nadelbäume häufig problemlos, manchmal gegen geringe Auflagen, gefällt werden dürfen, bedarf es zur Fällung von geschützten Laubbaumarten einer fachmännischen Begutachtung und Beschreibung des Baumzustandes durch einen zertifizierten Baumpfleger.

Das Baumkataster. Jahrbuch eines Baumes

Ein Baumkataster ist eine Datenbank in die Bäume, deren Standort und Zustand eingetragen werden. Inhalt des Katasters sind, neben geografischen Daten die Protokolle der Baumkontrollen und Bilder des Baumes zum Zeitpunkt der Baumkontrolle. Das ermöglicht uns Baumpflegern eine sehr exakte Planung der Pflegeintervalle und der anstehenden baumpflegerischen Maßnahmen. Dazu ist das Baumkataster auch Grundlage für den lückenlosen Nachweis der Verkehrssicherheit von Bäumen. Ein Baumkataster zeigt auch bildhaft den Baumbestand einer Region und wie er sich im Laufe der Zeit verändert. Das liefert wichtige Informationen zum Umweltschutz und zur Landschaftsgestaltung. Eine gute Sache, die wir mit unserer Arbeit gerne unterstützen. Nach einer Baumkontrolle fließen die erhobenen Daten in bereits bestehende Katastereinträge. Sollte Ihr Baum noch nicht registriert sein, machen wir das nach der Baumkontrolle automatisch.